Radfahrlernkurs für geflüchtete Frauen

In einem dreiwöchigen Radfahrlernkurs (15.04.-03.05.19) erlernten 16 geflüchtete Frauen das Radfahren unter professioneller Anleitung. Täglich drei Stunden machten sie sich mit den grundlegenden Verkehrsregeln und den Anfoderungen an ein verkehrssicheres Fahrrad vertraut. Während des Kurses stand den Frauen eine Kinderbetreuung zur Verfügung. Organisiert wurde das Angebot vom Internationalen Bund, Caritas, ASB-Lehrerkooperative, Sportkreis Frankfurt und dem Mehrgenerationenhaus Frankfurt.

 

 

 

Beim anschließenden Rad-Aktionstag „Gallus fährt Rad“ am 04. Mai 2019 erhielten alle Teilnehmer*innen ein gespendetes und von Ehrenamtlichen instand gesetztes Fahrrad. Ziel ist es die Mobilität der Frauen zu steigern, so dass sie sich eigenständig in der Stadt fortbewegen können.